Anthrazit

Malerei durch Stein und Kohle: Spuren der Arbeitsprozesse an den Seitenwänden eines Kohlenwäsche-Behälters in einer stillgelegten Zeche im Ruhrgebiet. Aus endlosen amorphen Strukturen werden erst durch das Ausschneiden von Formaten beim Fotografieren Bilder. Und plötzlich möchten wir erkennen: z.B. Landschaften aus der Luft oder kryptische Mitteilungen und Zeichen. Wir können nicht anders, als Gesehenes abzugleichen mit den eigenen Wahrnehmungs- und Erfahrungswelten. Doch da ist nichts: kein Abbild, kein Modell, keine Kommunikation. Nur formales Gewesensein und heutiges Sein, unendlich reich an Formen und Farben im monochromen Spektrum der Ausgangsstoffe Kohle, Stein und Wasser. ge

mehr

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.